Logo
Sport Da/He
14.04.2013

Regionspokal Herren in Dockweiler

Die Finalrunde im Regionspokal fand am Sonntag in Dockweiler statt.
In der Herren A Klasse stand der TTC Schwirzheim als einzige gemeldete Mannschaft bereits als Sieger fest. In der Damen und Seniorenklasse gab es keine Meldung.
Die Finalrunde war geprägt von deutlichen Siegen.

Herren D:
Nach der Absage des SV Wolsfeld gab es lediglich ein Halbfinale. FSV Ernzen gegen TTG Daun-Dockweiler-Gerolstein 7. Die TTG war stark ersatzgeschwächt angetreten und konnte zwar die Spiele jeweils knapp gestalten, aber am Ende setze sich die Ernzener Spieler aus der zweiten Kreisklasse mit 4:0 durch.
Im Finale kam es dann zum Duell mit den dem Favoriten SV Neuerburg. Hier spielte Neuerburg die ganze Klasse aus. Lediglich ein Fünf-Satz Spiel konnte Ernzen erkämpfen und Neuerburg siegte verdient 4:0.

Herren C:
Eine überlegen aufspielende Mannschaft aus Irrel prägte diese Pokalklasse. Im Halbfinale gegen Rommersheim konnte Trierweiler überraschend gegen Opitz gewinnen, danach fand Rommersheim nie ins Spiel. nach zwei weiteren glatten Einzelerfolgen, ging das Doppel knapp an Irrel zum 4:0.
Im zweiten Halbfinal kam es zum Duell zwischen dem SSV Pronsfeld und der TTG Daun-Dockweiler-Gerolstein 5. Pronsfeld hatte in der Vorrunde bereits die TTG 4 besiegt. Nach einem knappen fünf Satz Sieg von Hens gegen Feider und einem Sieg von Bartsch gegen Heyen, konnte Frank für Pronsfeld in Einzel und Doppel punkten. Doch anschliessen setze sich Hens in einem packenden Spiel gegen Frank durch und Bartsch sicherte dann das 4:2.
Das Finale war ging dann die Serie von Irrel weiter. Alle 3 Einzel wurden mit 3:1 gewonnen. Im Doppel konnte die TTG dann zwar einen fünften Satz erkämpfen, aber Irrel setze sich am Ende durch und erreichte mit 4:0 den Pokalsieg.

Herren B:
Im ersten Halbfinale traf der frisch gebackene Aufsteiger der 1. Bezirksliga TTG Daun-Dockweiler-Gerolstein auf die DJK Irrel. In den beiden ersten Einzeln zeigte sich die Überlegenheit der TTG, lediglich im dritten Einzel konnte Elenz gegen Lerch einen Satz gewinnen. Im Doppel setzte sich dann Petzold/Voßkämper locker gegen Louis/Elenz durch.
Im zweiten Halbfinale kam es dann zum Aufeinandertreffen der TTG 3 gegen den TTC Ahbach, der in der Vorrunde bereits gegen die TTG 2 gewonnen hatte. Ime rsten Einzel spielte Hell gegen Scheuls auf und konnte die TTG 3 mit 1:0 in Front bringen. Doch in den weiteren Einzeln und dem Doppel zeigte sich die Klasse des eine Liga höher spielenden TTC Ahbach. Lediglich ein Satz wurde noch verloren, so dass Ahbach mit 4:1 ins Finale einzog.
Im Finale wurde dann die TTG Daun-Dockweiler-Gerolstein der Favoritenrollen voll und ganz gerecht. wei im Spiel gegen Irrel wurde lediglich ein Satz abgegeben, alle anderen Sätze wurden überlegen gewonnen.

Die Region beglückwünscht alle Pokalsieger und wünscht ihnen als Vertreter der Region nächste Woche beim TTVR Klassenpokal in Altenkirchen viel Erfolg.


Zeitraum