Logo
22.11.2014

TTC Dockweiler startet Projekt „Mädchen-Tischtennis“

Das Foto zeigt von links nach rechts vor einer Trainingseinheit in der Turnhalle der GS Dockweiler, die Teilnehmerinnen am Mädchen-Tischtennis: Theresa Pauly, Jenny Rebzda, Sarah Hey, Eva Klaus, Jenny Hey, Chantal Gaentzsch, Erwin Borsch Bürgerdienst e.V., Charlene Hackenjos (mit 8 Jahren die jüngste Teilnehmerin), Elfriede Binder Vorstand TTC Dockweiler e.V. und Janine Pesch.

Der Verein möchte mit einer Kampagne der Vereinsflucht entgegenwirken und einen Beitrag zu „Rettet die Dorfvereine“ (Deutscher Tischtennisbund, Juni 2014)   leisten und setzt hierbei im Sportjahr 2014/2015 den Schwerpunkt auf die Aktivierung der weiblichen Jugend.
Mädchen sind im Tischtennis in den allermeisten Tischtennis-Fachsportvereinen/Abteilungen deutlich in der Unterzahl, die Erweiterung und Verbesserung des Tischtennisangebotes für Mädchen soll diese Zielgruppe für die Sportart Tischtennis begeistern und zum Training oder sogar zum Wettkampf locken.
Mädchen wünschen sich ein attraktives und abwechslungsreiches Programm, im Wettkampf spielen sie lieber unter sich. Gemischte Trainingsgruppen sind daher nicht generell von Erfolg gekrönt.

Der Tischtennis Club TTC Dockweiler e.V. möchte nun im Rahmen von besonderen Maßnahmen das  „Projekt Mädchen-Tischtennis“ starten mit dem Ziel, Mädchen in eigenen und speziellen Trainingseinheiten so zu fördern und zu stabilisieren dass auch sie auf  ein nachhaltiges Sportangebot bis in den Erwachsenenbereich  zurückgreifen können und somit auch die Chancen erhalten in rein weiblichen Jugend-Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen zu können.
Das Mädchen-Training findet immer samstags, von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Niederstattfeld (Turnhalle ehem. GHS) statt.

Unterstützt wird dieses Projekt vom BÜRGERDIENST  e.V. einem  gemeinnützigen Verein mit dem Ziel „Miteinander für Mensch und Region“.

Wolfgang Binder, TTC Dockweiler e.V., Vorsitzender


Zeitraum