Logo
14.05.2017

Aufstieg, Abstieg, Klassenerhalt ... - Relegations- und Meisterspiele 2017, Rheinland Cup und Meisterfeier in Pronsfeld

Das Pronsfelder Tischtenniswochenende aus Sicht des Regionsspielleiters Simon Hell

Am vergangenen Wochenende (05.-07.05.2017) fanden in Pronsfeld die diesjährigen Relegations- und Meisterspiele der Region Eifel statt.

Gut vorbereitet, empfingen wir bereits am Freitagabend die Meister der 1. Kreisklassen, den TTC Dockweiler und den SV Blau-Weiss Neuerburg, in Pronsfeld. Während sich die beiden Mannschaften harte und spannende Kämpfe lieferten, trafen wir in der anderen Hallenhälfte die restlichen Vorbereitungen für die folgenden Tage.

Samstags kam es dann zu den Meisterspielen der 2. und 3. Kreisklassen und wie es sich für richtige Meisterspiele gehört, dauerten alle Spiele mindestens 3 Stunden lang. Auch Peter Meyer vom TTC Schwirzheim ließ es sich nicht nehmen, an seinem 80. Geburtstag ein paar Bälle zu spielen. Zwischen den Spielen ab nach Hause, mit den Gästen Kuchen essen und Kaffee trinken und dann sofort wieder zurück in die Halle. Gegen 17:30 Uhr waren alle Spiele beendet, doch für uns Pronsfelder war noch lange nicht Schluss. Um 18:00 Uhr startete nämlich schon der Rheinland-Cup, an welchem 15 Teilnehmer, unter anderem aus Bonn und dem Saarland, teilnahmen. Neben den weiter angereisten Teilnehmern war aber auch der Nachbarverein aus Rommersheim mit zwei aktiven Spielern und einem Zuschauer gut vertreten. Das Rennen machten am Ende Helmut Nober vom TTC Rommersheim sowie Hakim Ouhab aus Merzig. Als gegen 21:00 Uhr das letzte Spiel beendet war, ging es aber erst richtig zur Sache. Unsere Meisterfeier folgte und auch unsere Gäste hatten es schwer, die Halle zu verlassen. Nach einigen Getränken, Gesprächen und schließlich auch Gesängen und akrobatischen Versuchen, verließen die letzten von uns gegen 05:00 Uhr die Turnhalle.

Die Zeit reichte nur für ein kurzes Nickerchen, denn um 08:00 Uhr galt es die Halle aufzuräumen und für die Relegationsspiele herzurichten. Pünktlich um 09:00 Uhr kamen bereits die ersten hochmotivierten Mannschaften zum Einspielen in die Halle. Ab diesem Moment waren gefühlt durchgehend alle Platten belegt. Es wurde mit der Zeit spannender, lauter und auch voller in der Halle und erst um 19:00 Uhr hatte die zweite Mannschaft aus Matzen es geschafft. Nach zwei Siegen gegen den TTV Badem und den TTC Rommersheim 2 wird die DJK Matzen in der kommenden Saison mit zwei Mannschaften in der Kreisliga starten können. Dank vieler fleißiger Helfer war die Halle knappe zwei Stunden später wieder in ihrem ursprünglichen Zustand. Sämtliche Reste an Speisen und Getränken (es war fast nichts mehr da) wurden aufgeteilt und bei einem abschließenden Bier ließen wir das erfolgreiche Wochenende zusammen ausklingen. Zu Hause noch schnell die Ergebnisse eingeben, damit auch alle Mannschaften ihre Facebook-Posts mit einem Spielbericht ergänzen können und dann erschöpft und zufrieden ins Bett fallen und ...zz...zz...zz... bis dann am nächsten Morgen um 06:00 Uhr der Wecker klingelt und das Ende des "erholsamen" Wochenendes einläutet.

 

 


Zeitraum