Logo
Sport Da/He
25.01.2018

R.TTV.R Einzelmeisterschaft Damen/Herren 2018

Foto: Michael Matthäi

Dirk Petzold (TTG Gerolstein-Daun):

Dirk erwischte keinen guten Tag. Er fand zur keiner Zeit wirklich ins Turnier. Sicherlich war dies auch der Tatsache geschuldet, dass er sein erstes Spiel nach 2:0 Satzführung und einer 9:6 Führung noch knapp im Entscheidungssatz verlor. Mit einer 2:1 Bilanz schaffte er es nicht in die Hauptrunde.

 

 

John Voßkämper (TTG Gerolstein-Daun):

Auch Jonny zeigte nicht das, zu dem er im Stande ist. In einer schweren Gruppe mit Bundesligaspieler Dennis Müller und Oberligaspieler Vincent Schwickert konnte er sich nicht durchsetzen und beendete die Gruppe auf dem 4.Platz.

 

 

Simon Hell (SV Pronsfeld):

Simon schaffte es durch Siege über Christian Ehlers (1.Rheinlandliga) und Maximilian Bank in die Hauptrunde. Auch gegen Maximilian Reinert, einer der Topspieler der 1.Rheinlandliga, präsentierte er sich stark und gewann einen Satz. Dann jedoch musste er das Turnier aufgrund eines Termins vorzeitig beenden.

 

 

Max Klink (TTG Gerolstein-Daun):

Max konnte an beiden Tag richtig auftrumpfen. Am Samstag trat er in der Herren-B und Herren A Konkurrenz an. In der Herren-B Konkurrenz belegte er nach einem starken Turnier und einer 6:1 Bilanz den 2.Platz. Lediglich gegen Jonas Meyer hatte er im 5.Satz das Nachsehen. Im Herren-A Wettbewerb wäre er mit seinem 2.Platz in die Hauptrunde gekommen, musste jedoch abbrechen, da zeitgleich Herren-B gespielt wurde. Am nächsten Tag krönte er seine starken Leistungen noch mit einem Sieg über Oberligaspieler Felix Wolf. Auch gegen den Regionalligaspieler Niclas Ott verkaufte er sich gut und konnte sogar einen Satz gewinnen. Leider unterlag er Tobias Sältzer, einem der stärksten Spieler seines Jahrgangs in Deutschland, knapp in fünf setzen und qualifizierte sich somit nicht für die Hauptrunde.

 

 

Tim Klink (TTG Gerolstein-Daun):

Tim landete in seiner Gruppe auf dem 3.Platz. Er gewann gegen Mac Munk (1.Rheinlandliga), musste allerdings Filip Flemming nach einem engen 5.Satz Spiel zum Sieg gratulieren und so erreichte er die nächste Runde nicht. Am Sonntag konnte er aufgrund einer Erkrankung nicht antreten.

 

 

Christian Heck (TTV Speicher):

Christian spielte kein schlechtes Turnier. Ihm fehlte in den entscheidenden Situationen meist das nötige Quäntchen Glück. Er verlor drei Spiele ihm 5.Satz. Am Ende stand eine 3:4 Bilanz zu Buche. So erreichte er den 23.Platz.

 

 

Julia Frank (TTG Gerolstein-Daun):

Julia schaffte es trotz starker Leistung leider nicht weiterzukommen. Zu stark waren die Gegner ihrer Gruppe, wie Regionalligaspielerin Layla Eckmann oder auch Oberligaspielerin Chantal Graversen. Mit zwei Siegen landete sie auf dem 3.Platz ihrer Gruppe, was leider nicht für die nächste Runde reichte. In der Damen-A Klasse setzte sie sich souverän in ihrer Gruppe durch und sicherte sich so den Gruppensieg. Im Viertelfinale war dann jedoch Schluss, da sie in einem engen Spiel gegen Maike Heimes verlor.

 

 

Denise Steglich (FC Bitburg):

Denise startete in der Damen-B Klasse, in der sie es bis ins Viertelfinale schaffte. In ihrer Gruppe erreichte sie einen guten 2.Platz. Im Viertelfinale musste sie sich jedoch der Kaderspielerin Alina Gehlbach geschlagen geben.

 

 

Holger Klee (DJK Irrel):

Holger spielte ein sehr gutes Turnier, welches er mit einer 6:1 Bilanz beendete. Lediglich kostete ihm der Buchholz-Wert den Sieg. Auch den späteren Sieger Max Follmann ließ er mit einem 3:0 Erfolg keine Chance. Seine einzige Niederlage musste er in einem engen Spiel gegen den Dockweiler Maic Herget einstecken.

 

 

Maic Herget (TTC Dockweiler):

Maic komplementiert das Podest mit seinem 3.Platz und so konnte die Eifel zwei Podestplätze in der Herren-D Klasse verbuchen. Maic spielte ebenfalls ein starkes Turnier. Am Ende standen sechs Siege und nur eine Niederlage zu Buche, die er gegen den späteren Sieger einstecken musste. So zählte man bei den ersten drei Spieler die gleiche Bilanz und der Buchholz-Wert musste die Entscheidung bringen.

 

 

Paul Maas (DJK Irrel):

Paul spielte sich mit einer tollen Leistung bis auf Platz fünf hervor. Am Ende standen fünf Siege und zwei Niederlagen auf dem Papier. Durch einen klaren Sieg gegen seinen Vereinskollegen Marc Lippert durfte er sich am Ende unter den Top 5 wiederfinden.

 

 

Marc Lippert (DJK Irrel):

Auch Marc konnte eine konstant gute Leistung abrufen. Seine Bilanz hieß am Ende 4:3. Zwei seiner Niederlagen musste er gegen Spieler, die ebenfalls aus der Eifel kommen, einstecken.

 

 

Jörg Flesch (SV “Burg“ Schönecken):

Jörg trat auch in der Herren-B Konkurrenz an. Mit einer positiven Bilanz von 4:3 erreichte er den 17.Rang. Insgesamt spielte er ein ausgeglichenes Turnier, in dem für ihn vielleicht sogar noch etwas mehr drin gewesen wäre.

 

 

Ben Schüller (TTG Gerolstein-Daun):

Der erst 13jährige Ben durfte zum ersten Mal im Herrenbereich Erfahrungen auf Verbandsebene sammeln. Dafür schlug Ben sich sehr wacker. Er brauchte drei Spiele um ins Turnier zu finden. Dann gewann er seine ersten zwei Spiele. Am Ende kann er zufrieden sein mit seinem 28.Platz und einer 3:4 Bilanz.

 

 

Christian Rodermann (SV “Burg“ Schönecken):

Christian landete auf dem 32.Platz. Er musste anerkennen, dass ein paar Gegner auf einem anderen Niveau spielen als er. Dennoch kämpft er um jeden Punkt und konnte so zwei Siege einfahren. Zum Schluss hieß seine Bilanz 2:5.

 

Artikel: Fynn Schmitz

Dateien:

Ergebnisse387 K
Platzierungen117 K

Foto: Martin Koreis

Foto: Michael Matthäi

Foto: Michael Matthäi

Foto: Michael Matthäi

Foto: Michael Matthäi

Foto: Martin Koreis

Foto: Martin Koreis

Foto: Martin Koreis

Foto: Martin Koreis

Foto: Martin Koreis

Foto: Martin Koreis

Foto: Martin Koreis

Zeitraum